In der Fallsupervision steht die Reflexion der Arbeitsbeziehung zwischen dem Mitarbeiter und dem Kunden/Klienten im Mittelpunkt. Sie findet mit Mitgliedern eines Teams, einer Arbeitsgruppe oder dem Einzelnen statt. In konkret eingebrachten Fällen wird das eigene Handeln und Denken reflektiert, um Möglichkeitsräume zu schaffen und Handlungsmöglichkeiten zu erweitern. Die Fallsupervision dient in vielen Einrichtungen als Mittel zur Qualitätssicherung.

Wir bieten Ihren MitarbeiterInnen oder Teams bei der Vorstellung Ihrer Fälle verschiedene Methoden aus der systemischen Praxis an, greifen auf Ihre Kompetenzen und Ressourcen zurück und lassen neue Ideen und Impulse in Ihre Arbeit einfließen.

Ziele/Funktion
  • Neue Blickwinkel auf das jeweilige System zu bekommen
  • Interessante Ideen zu entwickeln
  • Möglichkeitserweiterung und Perspektivwechsel zu ermöglichen
  • Beratung effizienter zu gestalten
  • Verbesserung der beruflichen Handlungskompetenz zu erreichen
  • Entlastung zu schaffen
  • Effizienz und Freude an der Arbeit zu fördern